Der Blick durch ein magisches Auge: “Bicycle Madison Deck”

Von Kaleidoskopen habe ich erst kürzlich geschwärmt. Auch im Zusammenhang mit Spielkarten. Dabei ging es um das Bicycle Black Puppet and Kite Deck. Beim Bicycle Madison Deck erinnert das Rückenmuster ebenfalls an den Blick durch ein Kaleidoskop. Kein Wunder, dass diese Spielkartenedition in der Sammlung nicht fehlen darf.

Die Symmetrie lockt

Bicycle Madison Deck

Bicycle Madison Deck

Die Symmetrie der Formen, die Farben, die Vielfältigkeit – all das macht das Faszinosum Kaleidoskop aus. Und dadurch wirkt auch das Rückenmuster dieser Karten auch so anziehend, magisch und fast lebendig. Man hat den Eindruck, als würde man mit jedem neuen Blick immer neue Details entdecken. Es macht einfach Spaß, hinzusehen. Die Farbwahl wiederum scheint beim Bicycle Madison Deck etwas Retro, nostalgisch und verleiht dem Lebendigen etwas Ruhe. Damit wird es eine runde Sache.

Die Bildseiten wirken im Vergleich zum Rückenmuster zahm, fast etwas unauffällig. Allerdings: wer die Marke Bicycle kennt, wird merken, dass die Farbtöne der Indexe von den ursprünglichen Bicycle-Farbtönen abweichen, so dass doch etwas Abwechslung ins Kartendeck kommt. Wie von Bicycle gewohnt, sind Optik und Haptik einmalig, die Karten sollen schließlich nicht nur in der privaten Kartenrunde, sondern auch auf der Bühne und bei komplizierten Kartentricks eine gute Figur machen.

Obwohl man von sich bei den Bildseiten durchaus etwas mehr Extravaganz wünschen könnte, entschädigen die Rückseiten. Muster, die den magischen Blick durch ein Kaleidoskop nachempfinden, sind einfach zu fantastisch. Sie erinnern an früher, lassen einen die Zeit vergessen und Phantasiewelten entstehen. Das Bicycle Madison Deck ist einmalig!