Gepostet im Juni, 2016

Ohne Worte – einfach magisch. Jon Allen’s “Silent Treatment”

Magie funktioniert nicht nach den üblichen bekannten Regeln. Zauberei ist eine Welt, die ganz anders läuft. Mal komisch, mal melancholisch, mal gefühlvoll, mal stürmisch. So manches Mal sind es die großen Gesten, die uns verzaubern, ein anderes Mal ist es das spektakuläre Bühnenbild, das für die ganz großen Momente sorgt. Und manchmal, ja manchmal ist Magie auch eine Welt, die keiner Worte bedarf. Wortlos, aber nicht still, leise, aber...

Mehr

Totale Anti-Schwerkraft: Damien Savina’s “Invisible”

Äpfel, die Missetäter der Geschichte. Wie damals im Paradies ist auch in diesem Fall ein Apfel schuld. Wir schreiben das Jahr 1665. Von einem Apfelbaum plumpsen wie jedes Jahr ein reifes Früchtchen nach dem anderen auf den Boden. Ein junger Mann sieht zu. Und überlegt vor sich hin, warum so ein Apfel einfach senkrecht nach unten fällt. Warum nicht seitlich? Und wenn alles nach unten fällt, warum dann nicht auch Sonne und Mond? Er grübelt und...

Mehr

Das Spiel mit den lebenden Untoten – Bicycle “Classic Monsters”

Aus den Untiefen des Grauens steigen sie empor: Frankenstein, Godzilla, Graf Dracula, King Kong und noch viele solcher Gruselgestalten mehr. Sie kommen, um uns das Fürchten zu lehren – und um uns die hartnäckigste Gänsehaut unseres Lebens zu verpassen. Nie war eine Partie Poker oder ein Kartentrick schaurig-schöner. Ihr ahnt es schon, hier hat mal wieder Bicycle seine Finger im Spiel! Rendezvous mit dem blanken Horror… Düster sind sie...

Mehr

Der Mann, der Simsalabim “erfand”: Kalanag.

Ob jung oder alt, groß oder klein – mit Simsalabim verbinden wir alle das gleiche: Magie. Zauberkunst. Illusion. Den Beginn einer Reise in ein Universum der Unmöglichkeiten. Nach eigenen Angaben wurde dieser Ausspruch von Helmut Schreiber, der Welt besser bekannt unter dem Namen Kalanag, “erfunden”. Ob wahr oder nicht, die Zauberwelt verbindet seinen Namen mit dieser Kreation, ein Erbe, das er uns allen hinterlassen hat. Und das,...

Mehr