Mentalmagie für Anfänger.

Nur zu gerne glauben wir, dass unsere Entscheidungen auf unserem freien Willen basieren. Dass wir uns von niemandem beeinflussen lassen. Dass wir die Qual der Wahl haben und aus verschiedenen Optionen wählen können. Ein schöner Gedanke. Allerdings vergessen wir dabei, wie einfach wir doch zu einer bestimmten Handlungsweise verführt werden können. Denken wir nur an die Werbung, die uns unterbewusst suggeriert, wir würden diesen oder jenen Artikel unbedingt und zwangsweise zum weiteren Überleben brauchen. Das neue, super intensive Deo, das dafür sorgt, dass alle weiblichen Wesen im Umkreis verrückt nach einem werden, das ultramoderne Technik-Gimmick, das uns den Alltag jetzt mal wirklich total erleichtert, der zig-tausendste Onlineshop, in dem nun echt alles ein Schnäppchen von höchster Qualität ist… Fast jeder versucht, uns in eine bestimmte, gewollte Richtung zu lenken. Meistens ist das eine ärgerliche Angelegenheit, doch es gibt auch Ausnahmen.

Deine Gedanken, meine Gedanken.

Scheinbar mühelos  durchschauen sie uns, mit offenbar übersinnlichen Fähigkeiten wissen sie, was gerade in unserem Kopf vorgeht. Mentalmagier versetzen uns mehr als jeder andere in Erstaunen, haben sie doch Zugriff auf unser persönliches Heiligtum, auf unsere Gedanken. Was für uns nach echter Magie aussieht, ist in Wahrheit allerdings ein Mix aus Psychologie, Menschenkenntnis, genauer Beobachtungsgabe, etwas Intuition und jahrelangem Training. Ein wichtiges Stichwort in diesem Zusammenhang lautet: “forcieren”, was bedeutet, die Handlungen des Publikums in eine bestimmte Richtung zu lenken. Der Magier kann den Ausgang seines Zaubertricks geschickt manipulieren, weiß also von Anfang an, wie sein Trick ausgehen wird. Und kann dadurch die Illusion umso stärker zelebrieren.

Ein bisschen Ablenkung genügt.

Licht & Schatten Doppel-DVD

Licht & Schatten Doppel-DVD-Set

Schon erstaunlich, wie mühelos solche Manipulationen stattfinden können. Auf seinem DVD-Set “Licht und Schatten – Mentalmagie für Anfänger” erklärt Markus Bender Schritt für Schritt, was wir brauchen, um selbst in die Welt der Mentalmagie einzusteigen. Wie sprunghaft doch unser Gedächtnis ist. Ein kleiner Handgriff, ein kurzer Satz, ein zusätzlicher Gegenstand, und schon richten wir unsere volle Aufmerksamkeit eben jenem zu, achten nicht mehr auf das Ursprüngliche. Manipulation geglückt. Ohne viel Aufwand, ohne große Mühen.

Nicht mit mir, oder?

Ja, das mag ja bei meinem Gegenüber klappen, ich lass mich aber sicher nicht so leicht beeinflussen – wird nun der eine oder andere denken. Wir sind intelligente Wesen, zu komplizierten Gedankengängen fähig. Da wird uns doch kein Zauberer, Magier oder Illusionist so einfach durchschauen bzw. unsere Handlungen und Entscheidungen lenken. Leider doch. Die spezielle Aura solcher Vorführungen, die Tatsache, dass wir uns auf alles und nichts konzentrieren und der Fakt, dass wir doch alle irgendwie gleich gestrickt sind, machen uns zu willkommenen Opfern der Mentalmagier. Finden wir uns damit ab, wir sind leicht zu manipulieren. In über drei Stunden DVD-Spielzeit macht mir Markus Bender klar, wie schnell wir genau das tun, was der Künstler möchte. Im Handumdrehen dirigiert der Zauberer unseren Fokus von A nach B – und wir merken es nicht mal. Bei jedem neuen Trick denke ich mir: Ne, da würde ich während der Vorstellung aufpassen, genau auf seine Handgriffe achten – vor allem jetzt, nachdem ich seine Tricks kenne. Ich würde mich sicher nicht mehr in die Irre führen lassen. Doch genau das würde passieren. Seine Ablenkungsmanöver sind einfach, aber wirkungsvoll. Zu gut, um nicht darauf hereinzufallen.