Eigentlich bin ich kein Fan von amerikanischen Bräuchen, die einfach eingedeutscht werden. Der ganze Hype um den Valentinstag – Karten schreiben, sich ein Valentins-Schatz aussuchen, Geschenke besorgen – nicht mein Fall. Auch die Tatsache, dass es bei uns immer öfter Thanksgiving-Essen im amerikanischen Stil gibt ist teilweise seltsam. Haben wir doch selbst ein Erntedankfest. Meist enden diese ganzen Festivitäten nur in großen Kauf-Orgien. Ohne Hintergrund und Sinn. Halloween ist genau genommen auch so ein Kandidat. Dennoch muss ich sagen, dass das Fest eine gewisse Anziehungskraft besitzt, die mich immer schon mit Vorfreude auf unsere in Bayern heimischen Perchten, Kramperl und Buddenmandl erfüllt. Schaurig-schöne Kreaturen, die das Böse austreiben sollen – und die finsteren Gestalten am Halloween-Fest stimmen schon darauf ein. Eine Spezies macht ihre Sache dabei besonders gut: die Zombies.

Der Horror kommt Karte für Karte.

Bicycle Zombified Deck

Bicycle Zombified Deck

Die Untoten mit ihren starren, leeren Blicken, den furchteinflößenden Fratzen, dem langsamen, schlurfenden Gang, dem leichten Schmatzen und dem rasselnden Atem – immer auf der Suche nach menschlichem Fleisch und dürstend nach Blut. Solchen Kreaturen möchte man nachts nur ungern über den Weg laufen. Jetzt, in der dunklen Jahreszeit, haben sie wieder Hochsaison. Aus allen Ecken kommen sie gekrochen. Und ganz ohne Vorwarnung schleichen sie auch unter dem Pokertisch hervor. Man denkt an nichts Böses und sieht sich plötzlich mit einem blutgetränkten Grinsen konfrontiert. Schon ist der Puls am Limit. Die Bicycle-Karten “Zombifed” jagen einem einen Schauer nach dem anderen über den Rücken. Genau das richtige für eine Partie Poker mit Gänsehaut-Garantie.

Designer-Sammelkarten für Nervenstarke.

Wie auch bei den Bicycle-Designerkarten “Killer Clowns” ist diese Zombie-Edition ein echter Hingucker. Die unheimlichen Geschöpfe eröffnen den Blick in den Abgrund, Karte für Karte. Auch hier liefert die U.S. Playing Card Company eine gewohnt gute Qualität mit überzeugendem Design. Das perfekte Gimmick für echte Gruselmomente. Dennoch muss ich zugeben, dass die “Killer Clowns” – trotz Gruselfaktor – einen etwas “charismatischeren” Eindruck machen. Das liegt vermutlich einfach daran, dass das Design im Vergleich zu diesen Zombie-Kollegen etwas weniger blutrünstig ist. Dennoch: In der Sammlung dürfen diese Spielkarten nicht fehlen.