Magie funktioniert nicht nach den üblichen bekannten Regeln. Zauberei ist eine Welt, die ganz anders läuft. Mal komisch, mal melancholisch, mal gefühlvoll, mal stürmisch. So manches Mal sind es die großen Gesten, die uns verzaubern, ein anderes Mal ist es das spektakuläre Bühnenbild, das für die ganz großen Momente sorgt. Und manchmal, ja manchmal ist Magie auch eine Welt, die keiner Worte bedarf. Wortlos, aber nicht still, leise, aber unüberhörbar. Eine weitere, neue, aber hinreißende Facette dieser so einzigartigen Welt.

Die Magie des digitalen Zeitalters

Jon Allen, seines Zeichens ein wichtiger und einflussreicher britischer Zauberer, bringt uns mit seinem Zaubertrick namens Silent Treatment die “wortlose” Seite der Magie näher. Zauberei verstehen, wenn keiner etwas sagt? Ist das überhaupt möglich? Ja, wenn man es wie Jon Allen macht. Denn der Zauberkünstler bedient sich der modernen Technik und nutzt alle Vorzüge eines Tablet-PCs, um damit absolut magische Momente zu erschaffen:

Silent Treatment (Digital Edition) von Jon Allen

Silent Treatment (Digital Edition) von Jon Allen

Nehmen wir mal an, ein junger, hipper Zauberer betritt die Bühne. Ausgestattet mit einem Tablet. Ohne ein Wort zu sagen startet er auf dem Pad eine Art Power-Point-Präsentation. Das Tablet übernimmt die Kommunikation – Slide für Slide baut es Spannung auf, sorgt für humorvolle und witzige Einlagen und unterhält das Publikum auf eine in diesem Zusammenhang ungewohnte und fremde Art und Weise. Es wird zum Sprachrohr des Magiers. Dieses Medium ist es auch, welches im Verlauf des Tricks einen Zuschauer bittet, sich auf einem Bild mit vielen Spielkarten eine davon zu merken. Ohne den Grund für solch eine seltsame Bitte zu nennen, geht der Trick weiter. Nach weiteren Gags und Slides erscheint die alles entscheidende Folie mit der Frage “Wissen Sie, warum ich die ganze Zeit meinen Mund nicht geöffnet habe?” Der bis dahin wortlose Illusionist öffnet seinen Mund. Und zum Vorschein kommt eben jene Spielkarte, die sich der Zuschauer zuvor gemerkt hatte. Magie funktioniert auch ohne große Worte!

Ein Trick für alle Fälle!

Wie das nun genau abläuft erklärt uns Jon Allen auf seiner DVD “Silent Treatment”. Sympathisch führt er durch die Bestandteile des Tricks und erklärt alle Elemente leicht verständlich und gut nachvollziehbar. Wie erstelle ich die Präsentation, wie integriere ich das notwendige Gimmick ins Tablet, kann ich – und wenn ja wie – verschiedene Tablets nutzen und kann ich die Vorführung verschiedenen Situationen anpassen? All diese Aspekte erklärt uns Jon Allen. Am Rande sollte hier allerdings erwähnt werden, dass es sich dabei um eine englischsprachige DVD handelt. Doch auch für weniger Sprachbegeisterte sind Allens Anleitungen einleuchtend, Bild und Sprache ergänzen sich, so dass man, sollte man mal ein Wort nicht verstanden haben, durch das Bild immer noch erkennt, was er gerade erklärt. Wer seine magisches Repertoire einem kleinen, digitalen Update unterziehen möchte, ist mit der DVD von Jon Allen gut beraten. Cool, unerwartet, verblüffend und einfach richtig smart – so stelle ich mir moderne Magie vor – und genau das ist Silent Treatment von John Allen!