Schau mir in die Karten, Kleines – Bicycle Redcore Deck

Kartendecks gibt es ja wie Sand am Meer. Viele unterscheiden sich kaum voneinander. Aber ab und zu gibt es Exemplare, die Sammler- und Magierherzen höher schlagen lassen. Kartendecks aus der Bicycle-Schmiede sind da meist gute Anwärter. Die Designs sind ausgefallen und bieten damit neue Seheindrücke. Das Bicycle Redcore Deck ist so ein Kandidat. Es erfindet das Rad nicht neu, besitzt aber ein kleines feines Detail, wodurch ihm unsere Aufmerksamkeit sicher ist.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit

Bicycle Redcore Spielkarten

Bicycle Redcore Spielkarten

Vorweg sei gesagt, die Qualität allein ist natürlich wie immer ein überzeugendes Kaufargument. Die Bicycle Redcore Spielkarten in der Hand zu halten ist ein kleines Erlebnis. Aber das setzen wir ja eigentlich schon voraus. Die Qualität allein macht das Kartendeck also nicht zu etwas Besonderem. Nein, in diesem Fall ist ein kleiner, roter Punkt “schuld” daran. In der Mitte jeder Spielkarte ist so ein Punkt zu finden. Die ansonsten eher dunkel und zurückhaltend gestalteten Karten lenken den Blick unweigerlich in ihr Zentrum. Auf magische Art und Weise zieht uns der rote Punkt an, den Blick abzuwenden ist fast unmöglich. Bild- sowie Rückseiten sind mit diesem Detail versehen. Eine Kleinigkeit, mit unglaublicher Wirkung.  Und auch die begleitenden Muster, die futuristisch, technisch, ja geradezu hypnotisierend wirken, lenken den Blick in die Mitte, alles ist auf den kleinen roten Punkt ausgerichtet. Aufmerksamkeit ist diesen Spielkarten also sicher – perfekt für magische Bühnenmomente und aufregende Kartentricks. In Sammlervitrinen mögen sie auf den ersten Blick eher unscheinbar wirken, doch beim zweiten Hinsehen wird auch hier der kleine rote Punkt seine volle Kraft entfalten. Unmöglich, diesem kleinen Kerl nicht all seine Aufmerksamkeit zu widmen.