Lucha Libre: der Freistilkampf. Profi-Wrestling auf Mexikanisch. Schneller in der Abfolge, dynamischer in den Manövern – das zeichnet den mexikanischen Wrestling-Kampf aus und differenziert ihn damit klar von seinem amerikanischen Pendant. Die sogenannten Luchadores, also die Wrestler, tragen dabei allesamt kunstvolle, auffällige und einzigartige Masken. Bei jedem Kampf schlüpfen sie in eine Rolle, schützen ihre wahre Identität und avancieren im Ring zu furchtlosen, draufgängerischen Muskelprotzen. Die Masken sind dabei Dreh- und Angelpunkt der Kämpfe. Im Laufe einer Karriere wird einem Luchador die Maske entrissen, je länger er allerdings durchhält, ohne die Maske zu verlieren, desto größer ist sein Ansehen. Die Demaskierung symbolisiert meist auch das Karriere-Aus. In dramatischen Kämpfen wird dem “Renten-Anwärter” die Maske entrissen, die wahre Identität wird preisgeben. Aus dem furchtlosen Kämpfer ist wieder der Nachbar von nebenan geworden. Doch bis dahin war er Lokal-Matador, Held, Profi-Wrestler – seiner Maske sei dank.

Ring frei

Bicycle Luchadores Deck

Bicycle Luchadores Deck

Bicycle greift die Buntheit der Masken und die Energie des Kampfstils auf und bringt mit seinem Luchadores Deck ein ganzes Kartenset im Zeichen des mexikanischen Wrestlings heraus. 52 Spielkarten und 2 Joker, versehen mit berühmten Wrestlern, mit bekannten Logos, mit Rückseiten, gestaltet wie Eintrittskarten zu einheizenden Matches – das Kartendeck versprüht mexikanisches Flair und lässt uns die Power dieser Freistilkämpfe erahnen. Die Qualität ist wie erwartet sehr gut – Bicycle eben. Rein vom Design her ist dieses Kartendeck nicht mein Favorit – da sehe ich aktuell eher die Bicycle Old Masters sowie das Brosmind Deck – dennoch dürfen sie in der Sammlung nicht fehlen. Denn außergewöhnlich und kraftvoll im Design ist das Set allemal.