So ein Souvenir ist schon eine feine Sache. Es erinnert uns an ein bestimmtes Ereignis, an einen ganz besonderen Ort oder an eine liebe Person. Ein Souvenir nehmen wir gerne mit, um uns immer mal wieder einzigartige Momente in Gedächtnis zurückzurufen, die Augenblicke nochmal zu durchleben und die Gefühle von damals noch einmal zu verspüren. Egal ob es ein bisschen Sand vom traumhaft schönen Urlaubsstrand oder eine Miniaturausgabe des Eifelturms ist – kaum einer hat nicht irgendwann einmal ein kleines Andenken mitgenommen. Dadurch bleiben Dinge noch stärker und länger im Gedächtnis. Ein wirklich einzigartiges, unvergleichliches und ganz individuelles Souvenir schenkt uns Zauberkünstler Tobias Ismaier.

Einmal unterschreiben bitte

Energy von Tobias Ismaier

Energy von Tobias Ismaier

Sein kleines Andenken an uns: eine Karte mit zwei Unterschriften. Klingt jetzt nicht so spektakulär? Ja Moment – hört euch erst einmal den Rest der Geschichte an. Denn dann erscheint seine Karte mit zwei Autogrammen wieder in einem ganz anderen Licht. Also fangen wir vorne an: Zwei Zuschauer ziehen je eine Karte. Einer unterschreibt auf der Vorderseite mit seinem Namen, der andere auf der Rückseite. Beide halten die Karten in den Händen. Plötzlich verschwinden, vor ihren Augen und während sie die Karten noch in den Händen haben, ihre Unterschriften. Verrückt, oder? Doch es kommt noch besser. Denn Illusionist Tobias Ismaier lässt die Unterschriften nach kurzem wieder auftauchen. Derweil konnten sich die beiden Zuschauer genau mit den Karten beschäftigen. Nichts – es ist einfach nichts Ungewöhnliches  zu erkennen. Wie ist das nur möglich?

Aus zwei mach eins

Nachdem sich die Zuschauer damit abgefunden haben, dass sie Tobias Trick nicht durchschauen können, legt der Magier noch eins drauf. Denn nun soll einer der beiden Zuschauer beide Karten in die Hand nehmen und diese fest zusammenpressen. Gesagt, getan. Und jetzt wird’s noch verrückter. Statt zwei Karten hält der Zuschauer plötzlich nur noch eine Karte in der Hand, beide sind zu einer verschmolzen und – auf dieser einen Karte sind nun beide Unterschriften zu sehen. Spätestens jetzt steht unsere Welt total Kopf. Wie kann das denn sein?

Einfach wirkungsvoll

Zauberkünstler Tobias Ismaier erklärt auf seiner DVD “Energy” wie genau diese Zaubertrick funktioniert. Ich war ganz überrascht zu sehen, dass außer einem Filzstift und einem normalen Kartenspiel absolut kein Zubehör benötigt wird. Keine Trickkarten, ganz normale Spielkarten. Und eben ein Stift. Faszinierend wie einfach und unkompliziert Magie doch ist. Was genau ihr tun müsst, um diesen Effekt vorführen zu können? Findet es heraus… Ich sage nur so viel: Ihr werdet es ganz sicher mögen. Einmal gelernt, kann man von dieser Routine gar nicht mehr genug bekommen. Für Feiern, Partys etc. ist das eine richtig feine Sache. Auch deswegen, weil bereits kurz nach der ersten Vorführung die Routine schon wieder durchgeführt werden kann. Also auch für TableHopper oder Close-Up Zauberkünstler ideal. Und das Highlight schlechthin ist am Schluss natürlich die Karte als Souvenir. Mit den beiden Unterschriften. Die uns immer daran erinnern, dass wir Teil von etwas Magischem waren.